Skip to main content

Ziele und Aufgaben

 

Leitbild des Gemeindeforum Steiermark, Stmk. Institut für Gemeinde- und Regionalentwicklung 

 

Zum Zwecke der Information der Zielgruppe bietet das Gemeindeforum Steiermark laufend Fachveranstaltungen zu aktuellen Themen an, die die ganze Bandbreite der Gemeindearbeit umfassen.

 

Das Gemeindeforum Steiermark bietet den steirischen Gemeinden darüber hinaus Serviceangebote durch Einrichtung einer Gemeindeservicehotline („Kummernummer“)und Abhaltung von Sprechtagen zu Spezialthemen mit Experten wie z.B. Rechts-, Steuer- Raumordnungsfragen etc.

 

Zur besseren Vernetzung des Präsidiums des Forums zu den Regionen, wurde ein Beirat mit Vertretern der 7 Großregionen installiert. Je zwei Gemeindevertreter jeder Region fungieren als Bindeglied zwischen Präsidium und den Gemeinden.

 

Das Gemeindeforum Steiermark betreibt eine aktive Öffentlichkeitsarbeit und bezieht laufend zu aktuellen Themen, die die steirischen Gemeinden betreffen, klare Positionen und versucht den Gemeinden bestmögliches Service und Unterstützung zu bieten.

 

Das Gemeindeforum Steiermark versteht sich als ein Impulsgeber mit Kontrollfunktion für den Gemeindebund Steiermark und das Land Steiermark. Ebenso wird vom Gemeindeforum Steiermark der laufende Kontakt zu den Landes- und Bundesstellen gepflegt, insbesondere für Rechtsmaterien des Bundes und des Landes in welchen die steirischen Gemeinden oder Bürgerinitiativen, Partei oder Beteiligte sind. Das Gemeindeforum Steiermark tritt für eine Stärkung des ländlichen Raumes ein und will eine Schutzfunktion übernehmen, damit nicht weiterhin der ländliche Raum durch verschiedenste Maßnahmen geschwächt wird.

 

Das Gemeindeforum Steiermark tritt sowohl für eine Stärkung der Gemeindeautonomie, als auch der Durchführung von Formen der direkten Demokratie bei wichtigen Gemeindeentscheidungen, im Sinne der Möglichkeiten des Steiermärkischen Volksrechtegesetzes, ein. Das Gemeindeforum Steiermark unterstützt, nach genauer Prüfung des jeweiligen Sachverhaltes, Bürgeranliegen- und initiativen nach dem Steiermärkischen Volksrechtegesetz.

 

Die Finanzierung des Vereines Gemeindeforum Steiermark erfolgt in geringem Ausmaß durch Mitgliedsbeiträge. Ein Sponsorpool wurde eingerichtet. Wichtige Partner aus dem Geschäftsbereich der steirischen Gemeinden werden eingeladen Mitglieder dieses Sponsorpools zu werden. Den Sponsoren werden entsprechende Werbemöglichkeiten bei Veranstaltungen des Gemeindeforums Steiermark zur Verfügung gestellt.

 

Das Gemeindeforum Steiermark ist Partner des Zentrums für Regionalwissenschaften der Karl-Franzens-Universität Graz und kann einen Vertreter des Gemeindeforums in den Leitungsausschuss des Zentrums für Regionalwissenschaften entsenden. Das Gemeindeforum Steiermark versteht sich im Rahmen dieser Zusammenarbeit mit der Universität, als Brücke zwischen wissenschaftlicher Forschung und praktischer Anwendung auf dem Gebiet der Gemeinde- und Regionalentwicklung.

 

Alle fünf Jahre wählt das Gemeindeforum Steiermark aus der Mitte seiner Mitglieder das Präsidium und dessen Präsident, der das Gemeindeforum Steiermark nach außen hin vertritt.

 

GEMEINDEFORUM STEIERMARK  -

DER VERLÄSSLICHE ÜBERPARTEILICHE PARTNER DER STEIRISCHEN GEMEINDEN

Veranstaltungen

20 Oktober

Freitag, 20. Oktober 2017, 10.00 Uhr

im Kaisersaal des Benediktinerstiftes

8313 St. Lambrecht, Hauptstraße 1,

Weiterlesen
Zu allen Veranstaltungen